Die zwölf Chinesischen Sternzeichen folgen einander im Jahresrhythmus. Der Zyklus startet mit dem Sternzeichen Ratte und endet mit dem Sternzeichen Schwein nach zwölf Jahren – dann startet der Kreislauf wieder von vorne. Den jeweiligen Sternzeichen werden nach der chinesischen Philosophie verschiedene Charaktereigenschaften zugeschrieben, die sich im privaten Alltag sowie in der Berufswelt oder den Liebesbeziehungen zeigen können.

Jahreshoroskop aus China

Die Legende besagt, dass Buddha 13 Tiere zu einem Fest eingeladen hat und ihnen in der Reihe ihrer Ankunft jeweils das Geschenk einer besonderen Eigenschaft machte. Die Katze war auch eingeladen, kam aber nicht, sodass sie keinen Geschenk und somit auch keinen Platz im Zyklus des chinesischen Jahreshoroskopes bekam. Anders als die in Europa bekannte Astrologie bezieht sich die Berechnung der chinesischen Sternzeichen nicht auf Sternenpositionen, sondern hat den Kalender der asiatischen Kultur als Grundlage.

Charaktereigenschaften der Chinesischen Tierzeichen

  • Ratte (鼠 shŭ) angriffslustig
  • Büffel (牛 niú) sanft
  • Tiger (虎 hŭ) verwegen
  • Hase (兔 tù) gutmütig
  • Drache (龍 lóng) geistreich
  • Schlange (蛇 shé) schlau
  • Pferd (馬 mă) ungeduldig
  • Schaf (羊 yáng) artig
  • Affe (猴 hóu) wendig
  • Hahn (鷄 jī) stolz
  • Hund (狗 gŏu) treu
  • Schwein (猪 zhū) ehrlich

Wähle ein Chinesisches Tierzeichen um zu erfahren wie Frauen und Männer in Liebe und Beziehung ticken:

Chinesisches Tierzeichen Ratte

Chinesisches Tierzeichen Büffel

Chinesisches Tierzeichen Tiger

Chinesisches Tierzeichen Hase

Chinesisches Tierzeichen Drache

Chinesisches Tierzeichen Schlange

Chinesisches Tierzeichen Pferd

Chinesisches Tierzeichen Schaf

Chinesisches Tierzeichen Affe

Chinesisches Tierzeichen Hahn

Chinesisches Tierzeichen Hund

Chinesisches Tierzeichen Schwein